Von Goethe zu Indiana Jones ...

Um es gleich zu sagen: Nein, ich bin nicht die gerade Texter-Laufbahn über diverse Werbeagenturen gegangen. Ich habe in wissenschaftlichen Redaktionen gearbeitet, als "freier Geier" für die Frankfurter Neue Presse geschrieben und bin erst nach vielen Jahren Direktionsassistenz in der spannenden Welt der Archäolgie als Texterin im Coaching-Business eingestiegen.
 
Mein Faible für die deutsche Sprache und Literatur begann in den 80er Jahren, als ich Mitarbeiterin beim berühmten Dichterfürsten Goethe in Frankfurt war. Ja, das Freie Deutsche Hochstift war schon ein Faszinosum: Klassik, Romantik, Sturm und Drang - eine Zauberwelt. Irgend etwas zog mich magisch an die Uni. Dafür holte ich sogar parallel zu meinem Fulltime-Job im abendlichen Kämmerchen die Hochschulreife nach! Kaum das Abi in der Tasche, vergrub ich mich in Frankfurt a. M. und Mainz kopfüber in die Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Archäologie.

Mit dem Bachelorhut auf dem Kopf fand ich mein täglich Brot als Redaktionsmitarbeiterin und Direktionsassistentin bei der Römisch-Germanischen Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts. Ein internationales Pflaster mit einem Hauch von Indiana Jones. Von Ägypten bis Kasachstan - im Institut waren Ausgräber aus aller Welt zu Gast.


... dann zur "Marke Ich" ...

Irgendwann forderte meine kreative Ader mehr Freiraum und Beachtung. Eine gezielte Fortbildung verpasste mir in Sachen Online Marketing und Social Media Management ein veritables Update. Seit 2019 arbeite ich nun als Texterin. Mein Quereinstieg begann bei Step and Talk. Durch zahlreiche Blogbeiträge und Text-Aufträge bin ich in die komplexen Spezialgebiete Persönlichkeitsentwicklung und Personal Branding schreibend hineingewachsen. Es ist ein weites und spannendes Feld, das sich immer wieder mit faszinierenden Teilbereichen der Psychologie überschneidet. Hier ist ganz besonderes Einfühlungsvermögen und Lebenserfahrung gefragt.

... und den Unternehmergeist aus der Flasche gelassen

Personal Branding, die Kunst sich authentisch überzeugend und unverwechselbar auf dem Markt zu positionieren, wurde vor einigen Jahren auch für mich in eigener Sache ein Thema zum Anfassen. Zusammen mit meinem Lebenspartner Dariusz gründete ich ein Haus- und Gartenservice-Unternehmen, das nun prächtig gedeiht. Und das liegt nicht nur an der Qualität der Arbeit, es liegt an der unkomplizierten, leidenschaftlichen und humorvollen Art meines Partners. Er ist nicht "der Gärtner", er ist "der Dariusz" - der beste Beweis, dass Passion und Persönlichkeit bei Kunden hoch im Kurs stehen. Die Homepage des Unternehmers muss das einfach schon zeigen. So wurde ich in eigener Sache sensibilisiert für den Web-Content kleiner Unternehmen, insbesondere den echten, bodenständigen Handwerker- und Familienbetrieb von nebenan.

Old school und neu-gierig
Als 64er Jahrgang gehöre ich zur "Boomer"-Generation. Das Schatzkästchen der Lebenserfahrungen ist schon ganz ansehnlich gefüllt. Ich bin aufgrund meiner Berührungspunkte im Leben offen für Gegensätze: ob traditionell oder up to date, ob Schöngeistiges oder Rustikales. Mut für Neues schafft inneren Freiraum. Neue Wege entstehen, indem wir sie gehen. Und je vielfältiger sie sind, desto größer der Erfahungsschatz - Grundlage Nr. 1 für empathische Texter.